DE | ENG

Akkreditierung der Journalisten als Beobachter bei der außerordentlichen Präsidentenwahlen der Republik Kasachstan

Nach der Verordnung der zentralen Wahl-Kommission der Republik Kasachstan über die Tätigkeit der Beobachter der ausländischen Staaten im Verlauf der außerordentlichen Präsidentenwahlen der Republik Kasachstan, insbesondere der Vertreter der Massenmedien, wurde festgelegt, dass die ausländischen Journalisten und Korrespondenten berechtigt sind, beim Vorliegen der Zwangsbescheinigung über die dauerhafte oder temporäre Akkreditierung, ausgestellt vom Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kasachstan, eine Beobachtung durchzuführen.

Gemäß einem Punkt dieser Verordnung besteht die Möglichkeit einer Begleitung des ausländischen  Korrespondenten mit einem Dolmetscher, wenn  das Dokument, die die Identität des Letzteren ausweist, vorliegt.

Ausserdem berichten wir, dass das Verfahren der Akkreditierung der ausländischen Journalisten (Anmeldungen), 5 (fünf) Arbeitstage vor dem Wahltag endet — am 28. März laufenden Jahres.

Hierbei beachten, dass die Dokumente für die Akkreditierung (ein Brief der Organisation, eine Kopie des Passes, ein ausgefülltes Formular der Akkreditierung, ein 3×4 Foto) auch zur Vorlegung erforderlich sind. Formular finden Sie unter der Adresse: http://portal.mfa.kz/portal/page/portal/mfa/en/content/press/rules.

zp8497586rq